Etna eruption

Erster großer Paroxysmus am Ätna 2013

Die letzten Male waren nur ein Anzeichen – letzte Nacht erwachte der Ätna nun richtig und zeigte sich diesmal mit hohen Lavafontänen und austretenden Lavaströmen aus dem neuen Südost-Krater des Ätna. Ab ca. 4.40 Uhr erhöhte sich die strombolianische Aktivität schrittweise und begannen Lavafontänen aus dem Krater aufzusteigen. Ein Lavastrom floss dann in Richtung Valle del Bove. Die Eruption des Ätna endete dann doch recht schnell um etwa 06.30 Uhr. Dieses kann jetzt sicherlich als der erster echte Paroxysmus in diesem Jahr angesehen werden – sehr ähnlich zu den spektakulärsten Ausbrüchen aus dem Jahre 2011 bis 2012, aber ist im Vergleich noch vergleichsweise schwächer.

Impressionen vom Ausbruch vom 19. März 2013

Top