Vulkan Stromboli erwacht wieder mit stärkerer Aktivität

9.10.2022 - Stromboli -
Um 9 Uhr morgens erwachten die Bewohner und Touristen auf Stromboli durch eine neue Eruption des Stromboli, wo ein pyroklastischer Strom mit Asche und Rauch sich diesmal bis ins Meer floss. Der Abbruch am Kraterrand hat einen kleinen Mini-Tsunami ausgelöst. Die Angst aus 2019 kehrte mit dem neuen starken Ausbruch zurück, der beim letzten Male 2019 bereits ein Todesopfer gefordert hat. Bewohner und Touristen wurden angehalten, nicht das Haus zu verlassen sowie Mund, Nase, Kopf und Augen vor der Asche zu schützen. Der Zivilschutz der Region Siziliens hat auf Grund dieses Ereignisses die Alarmstufe von gelb auf orange angehoben, was nun engmaschige Überwachung des Vulkans und eine bessere Zusammenarbeit der einzelnen Behörden untereinander zur Folge hat Der Vulkan Stromboli sorgt normalerweise für wunderschöne Naturschauspiele, die man noch vor 3 Jahren sogar von oben betrachten konnte. Seit Ausbruch 2019 ist der Aufstieg durch die Zivilschutzbehörden untersagt und unter Strafe gestellt. Bisher waren nur noch Aufsteige zwischen 290 und 400 Metern mit Bergführern nur noch möglich oder ein Ausflug mit dem Boot vor die Feuer Rutsche, wo man die Eruptionen alle 10-30 Minuten vom Wasser beobachten konnte. Der Stromboli gehört zu den aktivsten Vulkanen Europas und fasziniert immer wieder Besucher aus aller Welt.     

Wer seinen Urlaub 2023 vielleicht einmal Urlaub auf den Liparischen Inseln machen möchte, der kann hier beim Reisespezialisten der Liparischen Inseln eine Reiseanfrage stellen.   

Videos vom Ausbruch des Vulkan Stromboli am 9.10.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

"Vulkan Stromboli erwacht" auch interessant für Andere ? Teile es mit Freunden und Bekannten auf allen bekannten Netzwerken.